Farben, Lichtkranz, Fest! Evangelisch-Lutherische Dreikönigsgemeinde Frankfurt am Main - Sachsenhausen. Predigten, Gottesdienste, Bibelkreise, Glaube, Glauben, Beten, Gebete, Kirchenjahr, Kindergottesdienste, Jugendgottesdienste, Geistliches Wort, Kirchen, Gemeinde
Zurück zur Home der Dreikönigsgemeinde

Evangelisch-Lutherische

DREIKÖNIGSGEMEINDE

Frankfurt am Main - Sachsenhausen

Golgatha - Sonnenfinsternis, PSch

Karfreitag

"Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben." (Joh 3, 16)

Eine ursprüngliche Tradition sieht Karfreitag und Ostern als Einheit (zusammengefasst in dem aramäischen Wort "Pascha" = Übergang): denn der Tod Jesu ist gleichzeitig seine Verherrlichung (wie das Johannesevangelium bezeugt) und der Beginn der Auferstehung. Matthäus bezeugt diese Wahrheit in seinem Evangelium: als Jesus stirbt, gibt es gleichzeitig eine Totenauferweckung. Deswegen heißt dieser Tag "Großer Freitag" in orthodoxen Kirchen (wobei Osterfreude schon anklingt) und "Good Friday" in englischsprachigen Ländern.

Mehr Informationen zu Karfreitag

Offene Kirche am Karfreitag

Karfreitag, 18. April 2014
Dreikönigskirche
11 bis 15 Uhr

Der Karfreitag als stiller christlicher Feiertag rückt Erfahrungen in den Blickpunkt, die sonst am Rande der Aufmerksamkeit stehen. In der Vergegenwärtigung des Leidens und Sterbens Jesu Christi spüren Christinnen und Christen an diesem Tag dem Lebensweg eines einzelnen Menschen nach, der zum Opfer politischer und religiöser Umstände wurde. Sie glauben, dass im Leiden Jesu Gott leidenden Menschen nahe ist. Sie hof- fen, dass durch den Tod Jesu am Kreuz versöhntes Leben möglich wird.
Die Dreikönigskirche ist am Karfreitag zwischen den Gottesdiensten offen für Besucher – zur Besinnung und Meditation, zum Gespräch und Gebet.

Predigten zu Karfreitag

Gründonnerstag

Tag der Einsetzung des Heiligen Abendmahls

"Er hat ein Gedächtnis gestiftet seiner Wunder, der gnädige und barmherzige Gott." (Ps 111, 4)

Gründonnerstag wurde früher auch "Geburtstag des Kelches" genannt. Dieser Name ist eine Anspielung auf die Geburt Jesu, bei der Gott als Mensch in die Welt kam. Das Kind in der Krippe war ein echter Mensch aus Fleisch und Blut. Das Abendmahl ist eine Art Fortsetzung dieser Menschwerdung Gottes, denn ab jetzt ist Jesus in Brot und Wein anwesend, die Leib und Blut Christi darstellen.

Mehr Informationen zu Gründonnerstag

Am Palmsonntag, 13. April in der Dreikönigskirche um 10 Uhr wurden Gemeindepädagogin Natascha Schröder- Cordes und Pfarrer Martin Vorländer im Gottesdienst verabschiedet.

Bilder ansehen

Mehr Informationen

Pfarrer Martin Vorländer

Dreieinhalb Jahre Dreikönig

Pfarrer Martin Vorländer verabschiedet sich


"Früher als gedacht kommt mein Abschied von der Dreikönigsgemeinde. .."

Gemeindepädagogin Natascha Schröder- Cordes

Auf neuen Wegen

Gemeindepädagogin Natascha Schröder- Cordes verabschiedet sich


"Nach fast dreizehn Jahren als Gemeindepädagogin habe ich mich für eine berufliche Veränderung entschieden. ..."

Bibelkreise und Gebetsgruppen: Aktuelle Termine

Bibelkreise und Gebetsgruppen

Aktuelle Termine

Besuchsdiensttreffen

Besuchsdienst

Aktuelle Termine

Turmgebet für die Stadt

Turmgebet
für die Stadt

Ab 20.4.2013 samstags

Bilder auf dieser Website:

Viele Personen und Einrichtungen haben uns freundlicherweise erlaubt, ihre Kunst-Bilder kostenlos zu zeigen; wir danken ihnen auch für ihre herzliche Unterstützung. Hier die Liste

Aktuelle Predigt am Palmsonntag Predigt von Pfarrer Martin Vorländer am 13. April 2014 in der Dreikönigskirche zum Abschied für Gemeindepädagogin Natascha Schröder-Cordes und Pfarrer Martin Vorländer Die Wolke, die uns trägtHebräer 12, 1-3